Verkehrssicherheitstrainig — Der Bericht

Wie ich vor einigen Tagen ankündigte, war ich vorgestern bei einem Verkehrssicherheitstraining. Ich vergaß mal wieder meine Digi-Cam sonst könnte ich einige Fotos zeigen, aber ich denke, ich hätte auch nicht die Zeit gehabt, Fotos zu schiessen, denn dafür war die Zeit zu knapp.

Man lernt dort sein Auto richtig zu beherrschen und in Grenzsituationen zu bewegen. Ich kann jedem nur empfehlen, die 85 Euro zu investieren, denn hiernach fährt man sehr bewußter Auto.

Einmal lernt man das richtige Bremsen. Klingt vielleicht jetzt lächerlich, aber kaum einer bekam zu Beginn der Übung einen kurzen Bremsweg hin, wie nach der Übung.

Man lernt Slalom fahren. Benötigt man nicht im Strassenverkehr? Stimmt, in der Regel nicht. Aber wenn es mal darauf ankommen sollte, dann weiß man, wie man zu reagieren hat, ohne das sich der Wagen bis zur Unbeherrbarkeit aufschaukelt.

Dann gab es noch einen Kreiskurs mit hoher Geschwindigkeit zu fahren, bis zu Hindernissen auf nasser Fahrbahn auszuweichen und zu guter letzt wurde einem die Hinterachse weggestoßen.

Hier noch ein Bild vor dem Training:

Wer errät, welches Geschlecht der Fahrer des rechten Autos hat? 😀

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.