Jetzt auch mit Trackback

Eine neue Version meines Weblogs ist online. Optisch haben sich nur Kleinigkeiten geändert, dafür aber einiges unter der Haube — Dinge, die man nicht sieht.

Ich habe mein Backend ein klein wenig komfortabler gestaltet und ab sofort kann ich Trackbacks versenden und empfangen. Wenn die sendende Blog-Software den Trackback auto-discovern kann, dann wird diese bei mir fündig. WordPress kann dies z. B. nicht und dafür ist oben der Trackback-Link vorhanden, den man manuell dann in seiner Software setzen muß.

Ansonsten habe ich das Javascript mit den Moo-Tools ein wenig verbessert, Bilder werden jetzt in der Lightbox (Moo-Tools like) angezeigt und unzählige Kleinigkeiten kamen hinzu — an die ich mich nicht mehr alle erinnern kann. Wer sie findet, soll sie doch hier einfach mal in den Kommentaren aufzählen 😉

Ach ja, da jetzt Trackbacks funktionieren, ich diese aber nicht durch und durch testen konnte, bitte ich darum, mir einfach mal einige Trackbacks zu senden. Und damit sollen sich nicht die Spam-Sender angesprochen fühlen 😀

PS: Und wenn mal alles so einfach wäre. Erst wollte die neue Version auf dem Server nicht laufen, da PHP nicht mit \„tokenize\“ kompiliert wurde — was ich nachholen mußte, dann wollte das Datenbank-Update nicht anlaufen, weil ein Tippfehler drin war, den ich nicht sehen wollte und zu guter letzt waren noch kleine Fehler vorhanden, die ich noch ändern wollte. Ich denke, ich warte wieder etwas länger mit den Updates…

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.