Neues Verdeck

Wie bereits berichtet brannte kurz vor Silvester eine Rakete mehrere kleine Löcher rein. Gestern bekam ich mein Cabrio mit neuem Verdeck wieder. Die Reperatur war auf zwei Tage angesetzt. Mittwoch zum örtlichen Blau‐weiß‐Dealer gebracht und gehofft, dass ich Donnerstag schon wieder fahren könnte. Leider passte das wohl mit der Zeit nicht ganz und ich habe erst Freitag mein Auto wieder bekommen. Zur Überbrückung stellte mir BMW einen kostenlosen Mietwagen für einen Tag.

Klingt bis hier eigentlich alles perfekt. Nur ab 100 km/h hat man auf der Beifahrerseite ein Pfeifgeräusch, welches definitv vorher nicht da war. Ich, als Fahrer, höre es nicht — könnte mir also eigentlich komplett egal sein — aber da ich gestern doch auf der rechten Seite Platz genommen habe (und es wirklich nervt) muss ich kommende Woche wieder zur Werkstatt.

Ich hoffe, dass es nur eine defekte Dichtung ist und die Reperatur schnell geht. Kontrollieren kann ich es natürlich nicht, da ich das Verdeck 48 Stunden nicht öffnen darf.  So lange braucht der Kleber zum trocknen und der hat ausgerechnet die Duftnote „Fuß“. Super 🙂

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Da bist du einfach mal bei 200 km/h auf die rechte Seite rübergeklettert? Ich glaube Cobra 11 sucht Verstärkung. Vielleicht haben Sie dir auch wie bei den Simpsons „Beschleunigungslöcher“ in die Seite gehauen…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.