Azubi muss man sein

Unser“ Azubi brauchte einen Rechner und bestellt sich einen Laptop, welcher auch genehmigt wurde. Warum ausgerechnet ein Azubi das neuste Gerät bekommt, während andere Kollegen über ihre lahmen Gurken jammern, bleibt mir schleierhaft. Vorallem, weil er als Azubi zwei Tage in der Woche Berufsschule hat und auch nur ein knappes Jahr hier ist — die Leasingdauer des Laptops beträgt aber drei Jahre. Das es auch noch ein mobiler Rechner ist, ist noch unverständlicher, da er weder Rufbereitschaften hat noch von zu Hause arbeiten kann, da er auch keinen VPN Zugang bekommt.

Heute wurde sein zweiter TFT-Bildschirm geliefert. Nun könnte er auf drei LCDs glotzen und die Webseiten auf drei Bildschirmen verteilen oder die Fenster extrabreit aufziehen. Nur der Knaller ist, dass man an dem Laptop nur einen zusätzlichen Bildschirm anschliessen kann, d. h. der zweite TFT wird immer dunkel bleiben.

Soviel zu dem Punkt, dass das Unternehmen hier Geld sparen muss…
photo.jpg

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.