Woopra

Woopra

Woopra ist ein Live-Tracking und Analyse-Tool für Webseiten. Bisher noch im Beta-Status ist es möglich, sich um einen Account zu bewerben — was im heutigen Web2.0-Hyper-Zeitalter eher Seltenheitswert hat, denn normalerweise geht dies bei anderen neuen Diensten nur auf Einladung. Hat bei Woopra aber auch den Nachteil das ich auf den Zugang über einen Monat warten durfte.

Gelohnt hat das Warten sich! Man bekommt neben dem normalen Statistikschnickschnack die Möglichkeit zu sehen, wer sich gerade auf der eigenen Webseite tummelt, sieht aus welchem Land und manchmal sogar aus welcher Stadt der Besucher kommt. Woopra bietet dann auch die Möglichkeit mit dem Besucher per Chat in Kontakt zu treten. Damit man seinen WordPress-Blog auch schnell für Woopra fit bekommt, gibt es ein Plugin welches die Integration vereinfacht.

Die Statistiken selbst kann man sich in abgespeckter Form über die Woopra-Webseite anschauen, aber um den vollen Funktionsumfang zu erhalten ist die Installation eines Java-Clients nötig. Dieser benötigt Java 6! Dieses ist für den Mac im Moment nur als Beta-Download erhältlich.

Nach dem Download und der Installation von Java 6 ist es noch nötig unter Dienstprogramme die Java-Einstellungen aufzurufen um Java SE 6 als Standard auszuwählen, sowie unter den Laufzeiteinstellungen Java SE 6 ganz nach oben zu schieben.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Also ich hab mich angemeldet.
    Das ist ja mal echt genial! Man sieht wer, wo auf der Seite unterwegs ist und bekommt angezeigt aus welchen Land.

    Das mit dem Chat einleiten funzt sogar auf meinem iPod Touch. Echt genial!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.