Auf nach Mêlée Island

mi_vodooGestern bin ich beim surfen auf ein Wiki über die alten LucasArts Spiele von Monkey Island gestolpert — auch das Monkey Island Wiki genannt.

Es wurden wieder alte Erinnerung an Guybrush Threepwood, Elaine Marley, LeChuck, Stan und der Voodoo Lady, hier rechts, wach.Ich weiß noch genau wie ich im Winter 1989 mir einen Amiga 500 zusammengespart hatte (und von meinem Vater auch gesponsort bekam) um Monkey Island darauf in den Weihnachtsferien zu spielen.

Da ich am Wochenende mein Arbeitszimmer mal weiter auf Vordermann gebracht habe, habe ich auch meine originalen LucasArts Spiele in den Schrank sortiert. Leider finde ich gerade nicht Zak MacKracken und Grim Fandango (ist bestimmt immer noch in einem Karton einsortiert), aber alle vier Monkey Islandy Teile stehen in einer Reihe. Und auch wenn es noch einige Zeit hin ist, bis ich dazu komme, aber dieses Jahr müssen alle vier Teile durchgespielt werden.

Für Teil 1 — 3 gibt es ScummVM, dass diese auch ohne Probleme auf dem Mac laufen. Nur was mache ich mit meiner PC Version von Teil 4? Läuft diese mit Wine bzw. Crossover auf dem Mac oder noch per Bootcamp unter Windows XP?

Und wenn jetzt jemand auch Lust bekommen hat, Teil 4, auch die Flucht von Monkey Island genannt, gibt es im Moment für 10 Euro bei Amazon.

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Teil 4 läuft in ner VM mit aktivierter DirectX unterstützung. unter parallels 2 machten nur die Cut-Scenes ärger, aber man konnte es durchspielen.

    für grim gibts mittlerweile auch ne engine, aber noch sehr beta. nur der name fällt mir nicht ein. auf kurz oder lang soll auch monkey 4 unterstützt werden.

  2. Mir sagt das ja so rein gar nichts. Ich bin noch nicht so alt, dass ich das hätte schon mitbekommen. Aber ich bin sehr neugierig und habe mir natürlich deine Verlinkung einmal angesehen. Es sieht sehr interessant aus. Aber irgendwie, wenn man bedenkt, was man heute für Spiele hat und was es früher gab, da bleibe ich doch lieber bei den aktuellen Sachen wie WoW. Das gefällt mir besser. Aber ich finde die Idee sehr gut solche Spiele wieder aufleben zu lassen. Vielleicht ist ja auch mal eines dabei, das ich gut finde.

  3. Monkey Island ist aus dem Jahr 1989. Die Grafik finde ich immer noch sehr gelungen, auch wenn die Auflösung schon etwas der Zeit hinterher ist. Der Sound ist grandios und kann locker mit heutigen Games mithalten, Wortwitz ist bis heute unübertroffen, nur die Sprachausgabe gab es erst ab Teil 3.

    Ich weiß nicht wie alt du bist, aber der 10er sollte es dir Wert sein für Teil 4. Obwohl 1 und 2 mehr Erinnerungen für mich hat 😉

  4. Vor allem der Spielspass ist bis heute unübertroffen. WOW und Konsorten mögen Millionen gekostet haben, aber ich bin fest überzeugt, dass Monkey Island sie im Spass bei weitem übertrifft.

    VORSICHT, EIN DREI-KÖPFIGER AFFE!“ 😀

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.