7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. nachdem mein auto drei Wochen in der Garage stand, hatte ich das auch eine weile da half nur massiver klima einsatz und lüften

  2. Auja, das kenne ich auch, von innen Eis kratzen, insbesondere die untere Frontscheibe lässt sich ganz prima kratzen… 🙁 Da kannst du wirklich nur lüften und heizen. Alles andere bringt wenig und natürlich auf den hoffentlich bald kommenden Frühling warten. Dann wird es sicher wieder besser. Sei froh, wenn dein Auto dann wenigstens noch anspringt und nicht die Batterie ständig aussteigt.

  3. Hat man ein altes Auto, dann kann man dagegen leider gar nichts machen, denn diese sind einfach undicht und können die Sache nicht mehr aufhalten. Ich würde aber sagen, wenn sie ein neues Auto haben, können Sie einiges dagegen tun um solche Sachen zu verhindern. Ich würde auf jeden Fall Gummimatten im Fußraum empfehlen denn die Feuchtigkeit, die sich dort hält wird dann eben zu Eis und das Innen. Und durch Gummimatten passiert so was nicht so leicht, denn dieses saugt sich nicht voll.

  4. Hey, danke für den Tipp! Werde das mal mit den Gummimatten im nächsten Winter testen. Bisher kam es ja auch nur vor, als es -8°C waren und am Tag vorher waren es knapp über 0°C .

  5. Wenn die gegen Velours‐Matten nicht verlieren würden, hätte ich auch von Anfang an welche drin gehabt. Aber für den Winter müssen wirklich welche her. Wobei ich auch langsam glaube, dass die normale Luftfeuchtigkeit ist, die an den Scheiben gefriert, wenn die Temperatur rapide über Nacht fällt. Heute morgen wieder der Fall. Die Temperatur ist von gestern 7°C auf -2°C gefallen und ich hatte leichten Frost an den Scheiben…

  6. Das Problem kenne ich auch, bei meinem Audi A4 BJ 97 ist es mittlerweile im Winter genauso. Ich muss meine Scheibe auch des öfteren von innen kratzen. Aber nun gut bei einem so alten Auto kann man leider nicht viel machen da muss man durch. Eine Alternative zum Kratzen für mich war allerdings die Anschaffung eines Heizlüfters mit Zeitschaltuhr für den Zigarettenanzünder. Seit dem geht der Heizlüfter morgens zu einer vorher einprogrammierten Zeit an und meine Scheiben sind zumindest von innen Frei und ich muss nicht kratzen. Ein toller Vergleich von Heizlüftern fürs Auto habe ich übrigens auf http://www.heizlüfter-test.de gefunden. Hat mir wirklich weitergeholfen.

    MFG
    K.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.