DB Experiment — Hinfahrt

Heute fand also die Hinreise in meinem DB‐Expriment statt.Und es fing auch so an, wie man es aus den Erzählungen kennt.

Erst kommt der Zug gut zehn Minuten zu spät. Aus meiner Sicht verschmerzbar, da ich — nach dem Fahrplan — 20 Minuten Zeit hatte, meinen Anschlusszug zu bekommen.

Dann kam statt des gebuchten ICEs nur ein IC. Dieser war kürzer als der geplante ICE und hatte dementsprechend weniger Plätze. Die gebuchte Sitzplatzreservierung war dementsprechend auch hinfällig, genauso der Tisch, den ich erwartet hatte, auf dem ich mein Laptop stellen konnte um einen Film zu schauen. Nix da von dem.

Im Moment ein absoluter Reinfall in Sachen Serviceleistung. Naja, wurde die Verspätung bis Frankfurt wieder reingeholt. Hoffentlich wird die Rückreise besser.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.