iPhone Firmware V2.0

Seit nun einer Woche gibt es das iPhone 3G und damit einhergehend die Firmware V2.0 für das iPhone 3G sowie für alle iPhone 2G Besitzer. Als grossartige Neuerung gibt es den App‐Store, der es diesmal erlaubt zusätzliche Programme auf das iPhone zu spielen ohne irgendwelche Umwege über einen Jailbreak gehen zu müssen.

Meine aktuellen Favoriten unter den Programmen sind folgende:

  • AIM — Ein AIM/ICQ Instant‐Messanger für das iPhone. Einfach zu bedienen und billiger als SMS schreiben. Problem von AIM, wie bei allen Programmen aus dem App‐Store ist, dass diese nur aktiv sind, wenn diese im Vordergrund sind. Wird der Home‐Button gedrückt oder ein anderes Programm gestartet, ist man sofort offline
  • Enigmo — nettes, kleines Knobelspiel, bei dem man Tropfen aus einem Behälter in einen Zielbehälter mit verschiedenen Gerätschaften bugsieren muss.
  • Facebook — Die Mutter von StudiVZ. Mit dem Programm ist Facebook sehr einfach auf dem iPhone zu bedienen.
  • Remote — per WiFi lässt sich iTunes auf dem Rechner oder AppleTV fernsteuern.
  • Shazam — Die Killerapplikation und dazu noch kostenlos. Mal wieder ein Lied im Radio gehört und der Moderator hat den Titel nicht angesagt? Diese Software erkennt sie!
  • ShoppingList — Vorher immer die Notizen verwendet für die Einkaufliste, aber dieses Tool machts etwas einfacher.
  • Super Monkey Ball — Geschicklichkeitspiel in dem man einen Affen vom Start zum Ziel steuern muss. Gesteuert wird durch Bewegungen des iPhones.
  • Tuner — Webradio über das iPhone hören. Läuft flüssig mit WLAN und mit gutem EDGE‐Empfang. Ich denke, UMTS ist bestens hierfür geeignet. Aber vorsicht — im Complete M Vertrag von T‐Mobile sind nur 300 MB inklusive und diese hiermit schnell aufgebraucht.
  • Twitterific — Ein Twitter‐Client. Und ja ja, ich habe das „twittern“ eigentlich aufgegeben, aber hiermit fange ich sogar wieder an Tweets zu lesen und ab und zu etwas zu schreiben.

Neu ist auch, dass das iPhone nun zu Exchange‐Servern Verbindungen herstellen kann und eMails gepusht werden können. Ersteres ist für mich uninteressant, da ich keinen Exchange‐Servern habe und zweites scheint nur mit dem neuen Apple‐Dienst MobileMe zu funktionieren, obwohl jeder IMAP‐Server mit IMAP‐IDLE auch pushen kann. Mein altes Sony Ericsson M600i beherrschte schon IMAP IDLE und ich erhielt innerhalb von Sekunden nach Ankunft der eMail auf den Server diese direkt ins Gerät gepusht. Leider hat Apple — bewusst oder unbewusst — diese Funktion in die neue Firmware nicht integriert. Eine Möglichkeit dies doch noch zu bekommen wäre Z‐Push, dass das Activ Sync Protokoll simulieren soll, aber das habe ich noch nicht getestet.

Das Wörterbuch des iPhones wurde anscheinend auch überarbeitet … aber nicht zu seinem Vorteil. Einmal sind nach einem Update alle angelernten Einträge über Board und nun will das iPhone alle Wörter mit Umlauten versehen, z. B. will es aus „aber“ ein „äber“ machen usw.

Weiter empfinde ich das iPhone seitdem auch sehr zäh. Die flüssige Bedienung von einst ist auch nicht mehr da und teilweise hängt das iPhone über mehrere Sekunden, z. B. wenn man das Adressbuch aufruft. Hoffentlich wird hier bald nachgebessert.

Und wenn wir gerade schon beim iPhone sind: Mein Jammern in Richtung T‐Mobile ist auch nicht angekommen. Ich hoffte, dass die Upgradegebühren für iPhone 2G‐Kunden unter 10 Euro pro Monat Restvertragslaufzeit liegen würden. Ergebnis war, dass diese um 50% auf 15 Euro erhöht wurden. Mir ist das 3G dieser Upgrade‐Preis nicht wert. Mein Cousin hat es mir heute gezeigt. Es liegt sehr gut in der Hand, die aktuelle Position wird in Google Maps dank GPS sehr genau und schnell angezeigt und surfen per UMTS ist der knaller. Aber das war es auch schon mit den Verbesserungen! Daher bleibe ich bei meinem iPhone 2G .… und wie alle Pro‐Geräte hat mein 2G die Alu‐Schale 😉

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.